Sonntag

Muettertag...

...so typisch ich... uf die letschti Sekunde chonnt mer en Idee för mis liebste Mami...
es wunderbars Gedicht han i gfonde, und es hät ufnes Chüssi selle...
leider esches de doch zlang gsi! :-(
Tja, jetzt esch sGedicht halt ufere Charte & entstande esch es Duftchüssi för ufs Nachttischli!




"Wenn nichts mer geht, geh ich zu dir & klag dir meine Sorgen.

Du nimmst dir Zeit, leihst mir dein Ohr-

ich fühle mich geborgen.


Als ich ein Kind war, konntest du die Dinge für mich richten.

Nun, da ich gross bin, hilfst du mir, sie richtig zu gewichten.

Wenn nichts mehr geht, geh ich zu dir,

du bist mein Zufluchtsort.

Du schaust mich an, bist einfach da,

und weiter brauchts kein Wort.


Für das, was ich geworden bin,

hast du den Keim gelegt.

Du hast die zarte Pflanze lang gehütet & gepflegt.


Auch wenn ich diese Wort oft im Alltagstrott nicht sage-

heut' sag ich sie:

"Ich bin so froh, Mama, dass ich dich habe."

Renate Eggert-Schwarten

1 Kommentar:

  1. oh so schön. hoffe eusi töchter dänke spöter au mol so!
    :-D

    AntwortenLöschen